Luciano Moggi, ehemaliger Vereinsboss von Juventus Turin, ist zu einer Gefängnisstrafe von vier Monaten wegen Bedrohung verurteilt worden.

Ein Gericht in Rom sprach Moggi am Freitag schuldig, den früheren Geschäftsführers von AS Rom, Franco Baldini, bedroht zu haben. Die Ankläger hatten acht Monate gefordert.

Bereits am Dienstag hatte ein Gericht in Neapel Moggi wegen seiner Beteiligung an Spielabsprachen im italienischen Fußball zu fünf Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel