Der italienische Meister AC Mailand hat am 13. Spieltag seine Pflichtaufgabe der Serie A mit Bravour gelöst.

Milan gewann am Sonntagabend sein Heimspiel gegen Chievo Verona locker mit 4:0 (4:0) und klettert durch diesen Erfolg auf den zweiten Rang hinter Spitzenreiter Juventus Turin.

Die "Rossoneri" sorgten durch Tore von Zlatan Ibrahimovic (16., 44.), Thiago Silva (8.) und Pato (33.) bereits vor der Pause für klare Verhältnisse.

Bereits am Mittag hatte Stadtrivale und Vize-Meister Inter Mailand durch ein spätes Tor von Luc Castaignos einen wichtigen Auswärtssieg beim AC Siena gelandet.

Dennoch bleibt Inter mit 14 Punkten im unteren Mittelfeld der Tabelle und hat nur vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel