Italiens ehemaliger Fußball-Nationalspieler Luigi Sartor, eine Schlüsselfigur im italienischen Wett- und Manipulationsskandal, ist am Montag unter Hausarrest gestellt worden. Der 36 Jahre alte Ex-Verteidiger von Juventus Turin, des AS Rom und des FC Genua war am 19. Dezember im Zuge der Ermittlungen im Manipulationsskandal verhaftet worden.

Am selben Tag waren auch der Ex-Kapitän des Erstligisten Atalanta Bergamo, Cristiano Doni, sowie der ehemalige Abwehrspieler des Zweitligisten Piacenza Calcio, Carlo Gervasoni, festgenommen worden.

Sartor hatte in den vergangenen Tagen den ermittelnden Staatsanwälten der norditalienischen Stadt Cremona gestanden, dass er von einem asiatischen Wettring beauftragt worden sei, einen Klub in Italien zu erwerben. Sartor sollte nach der Übernahme des Klubs durch die Mafia bei dem entsprechenden Verein spielen und an Manipulationen mitwirken. Angeblich hatte die Wettorganisation bereits den Serie-B-Klub Albinoleffe im Blick.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel