Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic vom italienischen Meister AC Mailand muss für seinen Ausraster beim 0:0 gegen den SSC Neapel am vergangenen Sonntag einen hohen Preis zahlen.

Weil er seinen Gegenspieler Salvatore Aronica geohrfeigt hatte, wurde der Schwede für drei Spiele gesperrt. Der 30-Jährige wird daher auch das Spitzenspiel gegen Juventus Turin Ende des Monats versäumen.

Für Milan ist die Sperre ein harter Schlag in einer entscheidenden Phase des Titelkampfes. Juventus führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung vor den dem Meister an. Ibrahimovic ist mit 15 Ligatreffern in 18 Spielen Milans erfolgreichster Torjäger.

Schon in der vergangenen Saison war er wegen diverser Ausraster für insgesamt fünf Spiele gesperrt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel