Inter Mailand steckt in einer tiefen sportlichen Krise. Ein Punkt aus den letzten fünf Begegnungen lautet die alarmierende Bilanz des Champions-League-Siegers von 2010 nach der 0:3 (0: 2)-Heimniederlage gegen den abstiegsbedrohten FC Bologna.

Mit 36 Punkten belegt Inter Platz sechs, einen Punkt hinter dem SSC Neapel, der mit 3:0 (2:0) beim AC Florenz gewann.

Ein Doppelschlag von Marco Di Vaio (37. und 38.) und der Treffer von Robert Acquafresca (85.) besiegelte die neuerliche Pleite für Inter, das am vergangenen Wochenende mit 0:4 bei AS Rom untergegangen war.

Der letzte Sieg von Italiens Pokalsieger resultiert vom 22. Januar mit 2:1 gegen Lazio Rom, dem Klub von Nationalspieler Miroslav Klose.

In Florenz war Edinson Cavani (3. und 55.) ebenfalls als Doppel-Torschütze für Neapel erfolgreich. Den dritten Treffer steuerte Ezequiel Lavezzi (90.) bei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel