Der AC Mailand hat nach der Champions-League-Gala gegen den FC Arsenal auch in der Liga seine Hausaufgaben gemacht.

Vier Tage nach dem überragenden 4:0 gegen die Londoner im Achtelfinal-Hinspiel gewann Milan beim AC Cesena 3:1 (2:0) und löste Juventus Turin schon nach wenigen Stunden wieder an der Tabellenspitze der Serie A ab.

Der Rekordmeister hatte am Samstag mit 3:1 (1:1) gegen Catania Calcio gewonnen.

Nationalspieler Miroslav Klose musste mit dem Tabellendritten Lazio Rom erst am späten Sonntagabend bei US Palermo antreten.

Milan ließ beim Vorletzten Cesena ohne den verletzten Alexander Merkel schnell keine Zweifel am Sieg.

Sulley Muntari (29.) und Urby Emanuelson (31.) sorgten mit einem Doppelpack nach einer halben Stunde für die 2:0-Führung, Robinho (55.) legte im zweiten Durchgang nach.

Das Anschlusstor von Daniel Pudil (65.) war nur ein Schönheitsfehler.

Die "alte Dame" Juve feierte den ersten Heimsieg gegen die Sizilianer seit der Saison 1983/84 dank der Treffer der Nationalspieler Andrea Pirlo (22.) und Giorgio Chiellini (74.) sowie von Fabio Quagliarella (81.).

Pablo Barrientos hatte Catania bereits in der 4. Minute in Führung gebracht. Juve-Leihgabe Marco Motta flog bei den Gästen zudem mit Gelb-Rot vom Platz (66.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel