Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die italienischen Profis Daniele Mannini und Davide Possanzini jeweils zu einer einjährigen Doping-Sperre verurteilt.

Die beiden Spieler, die 2007 bei dem italienischen Zweitligisten Brescia Calcio unter Vertrag standen, hatten sich nach dem Spiel ihres Vereins gegen Chievo Verona im Dezember 2007 erst mit Verzögerung einem Doping-Test unterzogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel