Mit Glück und Geschick haben sich Miroslav Klose und Lazio Rom einen Punkt bei Tabellenführer Juventus Turin ermauert.

Der deutsche Nationalstürmer, der bei der Nullnummer im Länderspiel in den Niederlanden am vergangenen Mittwoch wegen einer Grippe gefehlt hatte, konnte sich beim 0:0 kaum in Szene setzen und wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Lazio bleibt Fünfter, neun Punkte hinter Rekordmeister Juve.

Turins Verfolger SSC Neapel konnte aus dem Punkteverlust der "alten Dame" kein Kapital schlagen. Gegen den weiter in der unteren Tabellenhälfte rangierenden Ex-Champion AC Mailand erreichte der ehemalige Maradona-Klub nur ein 2:2 (2:1) und hat damit auf Platz drei gleichauf mit dem früheren Champions-League-Gewinner Inter Mailand weiter fünf Punkte Rückstand auf Juventus.

Inter hingegen bietet sich am Sonntag gegen Cagliari Calcio die Chance, durch einen Sieg bis auf zwei Zähler und damit wieder in unmittelbare Reichweite an Turin heranzurücken.

Lazio beschränkte sich eine Woche nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg im Derby gegen den AS Rom, zu dem Klose einen Treffer beigesteuert hatte, über weite Strecken auf die Sicherung des eigenen Tores. Schlussmann Federico Marchetti zeigte dabei einige Glanzparaden, hatte 15 Minuten vor Schluss bei einem Lattentreffer von Leonardo Bonucci allerdings auch Glück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel