Der AC Florenz hat das Achtelfinale der Coppa Italia erreicht. Gegen den Zweitligisten Juve Stabia gewannen die Norditaliener mit 2:0 (0:0).

Haris Seferovic brachte das Team von Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni in der 52. Minute in Führung, der Ägypter Mohammed Hegazy sorgte für den 2:0-Endstand (73.).

Juve Stabia schwächte sich durch eine Gelb-Rote Karte gegen Michele Murolo in der 87. Minute noch selbst.

Im Achtelfinale trifft die Fiorentina auf Ligakonkurrent Udinese Calcio, der erst in der nächsten Runde in den Wettbewerb eingreift.

Auch Atalanta Bergamo steht im Pokal-Achtelfinale: Gegen Ligakonkurrent Cesena setzten sich die Norditaliener mit 3:1 durch und treffen nun auf den AS Rom.

Reggina Calcio erreichte durch einen knappen 1:0-Sieg bei Chievo Verona ebenso das Achtelfinale (gegen den AC Mailand) wie der FC Bologna, der Livorno ebenfalls 1:0 besiegte und nun auf den SSC Neapel trifft.

Im letzten Spiel des Abends schlug der AC Siena den FC Turin souverän mit 2:0 und trifft in der nächsten Runde auf Miroslav Kloses Lazio Rom.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel