Lazio Rom hat ohne Nationalspieler Miroslav Klose das Aus im Achtelfinale der Coppa Italia nur mit Glück verhindert.

Die Römer besiegten den AC Siena erst im Elfmeterschießen mit 4:1. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Klose kam gegen das Schlusslicht der Serie A nicht zum Einsatz.

Der Außenseiter war durch ein Eigentor von Lorik Cana (56.) in Führung gegangen, Michael Ciani glich erst in der Nachspielzeit (90.+5) für die Römer aus.

Bei Siena verpasste Trainer Giuseppe Iachini durch die knappe Niederlage einen gelungenen Einstand. Iachini war erst am Montag als Nachfolger des entlassenen Serse Cosmi vorgestellt worden.