Lazio Rom hat ohne Nationalspieler Miroslav Klose das Aus im Achtelfinale der Coppa Italia nur mit Glück verhindert.

Die Römer besiegten den AC Siena erst im Elfmeterschießen mit 4:1. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Klose kam gegen das Schlusslicht der Serie A nicht zum Einsatz.

Der Außenseiter war durch ein Eigentor von Lorik Cana (56.) in Führung gegangen, Michael Ciani glich erst in der Nachspielzeit (90.+5) für die Römer aus.

Bei Siena verpasste Trainer Giuseppe Iachini durch die knappe Niederlage einen gelungenen Einstand. Iachini war erst am Montag als Nachfolger des entlassenen Serse Cosmi vorgestellt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel