Lazio Rom hat in der Serie A ohne seinen deutschen Nationalspieler Miroslav Klose einen Rückschlag im Kampf um die italienische Meisterschaft erlitten.

Im Spiel bei US Palermo erreichte der Hauptstadtklub mit Mühe ein 2:2 (1:0). Am Abend gewann Spitzenreiter Juventus Turin gegen Udinese Calcio mit 4:0 (1:0) und vergrößerte damit seinen Vorsprung auf die nun zweitplatzierten Römer auf fünf Punkte.

Lazio, der Europa-League-Gegner von Borussia Mönchengladbach, war beim Abstiegskandidaten früh durch Klose-Vertreter Sergio Floccari (10.) in Front gegangen und sah lange Zeit wie der Sieger aus.

Ein Doppelschlag der Gastgeber durch Egidio Arevalo Rios (70.) und Paulo Dybala (71.) drehte jedoch die Partie. Erst kurz vor Schluss gelang Hernanes (85./Elfmeter) der Ausgleich.

Die Römer, die aufgrund einer Oberschenkelverletzung auf Klose verzichten mussten, zogen erst durch das Unentschieden am SSC Neapel, der ein Spiel weniger auf dem Konto hat, vorbei.

In Turin brachte Paul Pogba (41.) die Gastgeber noch vor der Halbzeitpause in Führung. Erneut Pogba (66.), Mirko Vucinic (72.) und Alessandro Matri (80.) schossen den auch in dieser Höhe verdienten Sieg heraus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel