Schlechte Nachricht für Lazio Rom und die deutsche Nationalmannschaft: Stürmer Miroslav Klose wird wegen eines höhergradigen Außenband-Teilabrisses im rechen Knie voraussichtlich zwei Monate ausfallen.

DFB-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte die Verletzung bei Klose diagnostiziert. Klose wird damit unter anderem auch der DFB-Auswahl in den beiden WM-Qualifikationsspielen (22. und 26. März) gegen Kasachstan wohl nicht zur Verfügung stehen.

"Klose wird sich aller Voraussicht nach keiner Operation unterziehen müssen. Er wird spätestens am Mittwoch nach Rom zurückkehren, um sich hier behandeln zu lassen. Er wird voraussichtlich bis zu acht Wochen ausfallen, wir warten auf zusätzlichen Untersuchungen, um genauer sein zu können", sagte Lazios Teamarzt Roberto Bianchini nach Medienangaben vom Dienstag.

Die Italiener reagierten geschockt auf die Nachricht. "Das hätte es nun wirklich nicht gebraucht", sagte Lazio-Präsident Claudio Lotito.

Der Klubchef machte den Lazio-Profis dennoch Mut. "Wir haben auch ohne Klose viele Spiele gewonnen. Wir müssen die Zähne zusammenbeißen und weiterhin in der Meisterschaft kämpfen", sagte er.

Der Pokalfinalist verlor am Sonntag beim Abstiegskandidaten FC Genua 2:3 und hat kaum noch Chancen auf den Scudetto. Klose blieb ohne Tor.

Lazio, nächster Europa-League-Gegner von Borussia Mönchengladbach, hat nun neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin. Drei Punkte hinter den Römern liegt der AC Mailand auf Platz vier.

Die "Gazetta dello Sport" nannte den Ausfall Kloses einen "Tiefschlag" und berichtete: "Er könnte theoretisch zum Derby am 7. April wieder fit sein. Aber das ist nicht mehr als ein Hoffnungsschimmer."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel