Nach seinen rassistischen Äußerungen über Mario Balotelli hat AC Mailands Vizepräsident Paolo Berlusconi ein Gespräch zur Versöhnung mit dem Stürmer gesucht.

Zuvor soll der jüngere Bruder von Clubboss Silvio Berlusconi den italienischen Nationalspieler Medienberichten zufolge kürzlich als "Negerlein der Familie" bei einem Treffen mit Politikern in Monza bezeichnet haben.

Mit einem Handschlag haben sich der dunkelhäutige Nationalspieler und Berlusconi nach einem kurzen Treffen in Mailand nun offenbar versöhnt. Das berichteten italienische Medien am Freitag.

"Balotelli hatte schon verstanden, dass das eine liebevoll gemeinte Äußerung war, die von den Medien aufgebauscht wurde", wird der Vize-Präsident in den Medienberichten zitiert.