Der italienische Erstlist Cagliari Calcio muss das Ligaduell gegen Sampdoria Genua am Sonntag vor leeren Rängen bestreiten.

Das beschloss die Heimatgemeinde Quartu, in der das Stadion liegt. Die Sicherheitsvorkehrungen in der neu errichteten Arena seien nicht ausreichend, hieß es zur Begründung.

Am 14. Februar 2013 war Cagliaris Präsident Massimo Cellino festgenommen worden. Ihm werden im Zusammenhang mit dem Stadionneubau Unterschlagung und Dokumentenfälschung vorgeworfen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel