Die Verhandlungen über einen endgültigen Transfer von Englands Fußball-Ikone David Beckham von Los Angeles Galaxy zum AC Mailand sind offenbar verschoben worden.

Eine ursprünglich am Freitag geplante Reise Beckhams und des Milan-Managers Umberto Gandini nach Los Angeles wird erst kommende Woche stattfinden. Dies berichtet die "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag.

Die beiden Klubs streiten um die Ablösesumme. Galaxy soll zehn Millionen Euro verlangen, Milan bisher aber nur fünf Millionen bieten. Der englische Mittelfeldspieler ist bis zum 8. März an den Serie-A-Klub ausgeliehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel