Nationalspieler Mario Gomez zählt in Italien zu den Topverdienern.

Nach seinem Wechsel zum AC Florenz steht Gomez in der Gehaltsrangliste, aufgestellt von der Gazzetta dello Sport, mit 4,2 Millionen Euro pro Saison auf Position sieben.

Angeführt wird die Liste von Daniele De Rossi. Der Mittelfeldspieler vom AS Rom streicht demnach ein Jahresgehalt von 6,5 Millionen ein.

Platz zwei eroberte der neue Stürmer-Star von Vizemeister SSC Neapel, Gonzalo Higuain. Der argentinische Nationalstürmer soll beim süditalienischen Verein 5,5 Millionen Euro pro Saison verdienen.

Auf Platz drei schaffte es der Argentinier Diego Milito, der von seinem Verein Inter Mailand fünf Millionen Euro pro Saison kassiert.

Gomez steht im Übrigen vor Italiens EM-Held Mario Balotelli, der mit den vier Millionen Euro, die er von AC Mailand kassieren soll, Platz acht erobert.

Die Serie A hat bei den Spielergehältern angeblich den Rotstift angesetzt.

Erstmals seit der Saison 2009 werden die Spielerausgaben in der laufenden Meisterschaft unter die Schwelle von einer Milliarden Euro fallen, so die Gazzetta. Der Verein, der am meisten für seine Kicker ausgibt, ist angeblich Rekordmeister Juventus Turin mit 115 Millionen Euro pro Saison.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel