Mario Balotelli hat beim Serie-A-Spiel seines AC Mailand gegen den SSC Neapel ein Wechselbad der Gefühle durchlebt.

Der italienische Nationalspieler trat in der 61. Minute zum Elfmeter an, um den Anschluss nach den Gegentoren von Britos und Higuain herzustellen. Balotelli verschoss ? es war der erste Fehlversuch seiner Karriere nach 22 erfolgreichen Versuchen.

In der Schlussminute traf der Mailänder Stürmer dann doch noch zum 2:1-Endstand.

Die Freude über den Treffer währte aber nicht lange, nach dem Schlusspfiff wurde Balotelli mit einer Gelb-Roten-Karte des Feldes verwiesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel