Jose Mourinho muss wegen seiner harten Kritik an Schiedsrichtern eine Geldstrafe zahlen: Das Sportgericht des italienischen Verbandes verurteilte den portugiesischen Coach von Inter Mailand zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro.Eine Sperre blieb ihm erspart.

Mourinho hatte beim 2:0 seines Klubs gegen den AC Florenz eine Entscheidung des Unparteiischen so heftig kritisiert, dass er kurz vor Ende der Partie auf die Tribüne geschickt wurde. Bereits im Januar war der 46-Jährige beim 1:0 gegen Sampdoria Genua aus dem Innenraum verbannt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel