Nach Manchester City gab Kaka nun auch Real Madrid einen Korb.

Laut der spanischen "Marca" hatte Florentino Perez für den Fall seiner Wahl zum Präsidenten des spanischen Meisters Kaka als Antrittsgeschenk versprochen und soll sich bereits mit dem AC Mailand einig gewesen sein.

"In den letzten Tagen haben so viele Leute darüber geredet, jetzt rede ich: Ich hatte keinen Kontakt zu Real. Ich habe oft genug klargemacht, dass es mein Wunsch ist, beim AC Mailand zu bleiben", sagte der Brasilianer genervt der "Gazzetta dello Sport".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel