Nach dem Versteckspiel von Adriano in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro wird nun sein Berater Berater Gilmar Rinaldi zu Gesprächen mit Adrianos Klub Inter Mailand nach Italien reisen.

"Wir werden eine Lösung suchen, die gut für den Klub und gut für den Spieler ist", erklärte der Spieleragent, der zu den Gründen für das Abtauchen seines Klienten weiter keine Angaben macht.

Adriano war nach dem WM-Qualifikationsspiel der Brasilianer gegen Peru (3:0) Mitte vergangener Woche nicht zum italienischen Meister zurückgekehrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel