Der FC Genua gewinnt mit 3:2 (2:1) gegen Juventus Turin. Genua ging durch Thiago Motta in Führung (29.), wenige Sekunden nach dem Ausgleich durch Alessandro del Piero (45., Strafstoß) sorgte er auch für das 2:1.

Trotz der Roten Karte gegen Mauro Camoranesi (65.) schaffte "Juve" durch Vincenzo Iaquinta den Ausgleich (84.), kassierte durch Raffaele Palladino (88.) aber noch das 2:3.

Genua mischt damit ebenso noch um einen Platz in der Qualifikation zur Champions League mit wie der AC Florenz, der 2:1 gegen Cagliari Calcio gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel