Der italienische Verband FIGC hat am Dienstag die Strafe für Juventus Turin wegen rassistischer Sprechchöre eigener Fans bestätigt.

Das Serie-A-Match Juventus gegen US Lecce wird am kommenden Sonntag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Die "alte Dame" wurde für die rassistischen Beleidigungen durch einige Juve-Fans beim Spitzenspiel gegen Inter Mailand (1:1) vor zwei Wochen bestraft.

Die Tiraden hatten sich gegen den dunkelhäutigen Inter-Stürmer Mario Balotelli (18) gerichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel