Die beiden mexikanischen Klubs San Luis und Chivas Guadalajara dürfen ihre Achtelfinal-Heimspiele im Libertadores-Cup nun doch auf mexikanischem Boden austragen, entschied der südamerikanische Verband CONMEBOL.

Der Verband nahm die Entscheidung der vergangenen Woche, die Teams müssten wegen der sogenannten Schweinegrippe außer Landes spielen, zurück.

"Die Spiele können ohne jede Einschränkung am 13. Mai in den betreffenden Stadien von San Luis und Chivas stattfinden", teilte die CONMEBOL mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel