Der ehemalige Gladbacher und Rostocker Bundesliga-Profi Frantisek Straka ist neuer Nationaltrainer Tschechiens.

Der 50-Jährige tritt die Nachfolge von Petr Rada an, der am 8. April gehen musste.

Straka, der insgesamt 115 Bundesligaspiele bestritt, soll einen Vertrag bis zur WM 2010 in Südafrika erhalten. Rada hatte seit seinem Dienstantritt als Nachfolger von Karel Brückner im vergangenen Sommer lediglich zwei Siege in acht Spielen geholt.

In der WM-Qualifikation liegt Tschechien in der Gruppe drei nur an vierter Stelle.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel