Die Entscheidung, ob die EM 2012 wie geplant in Polen und der Ukraine stattfinden oder doch in ein anderes Land verlegt wird, lässt wohl weiter auf sich warten.

Angeblich hat das UEFA-Exekutivkomitee dieses Thema von der Tagesordnung für die Sitzung Ende September in Bordeaux gestrichen.

UEFA-Boss Michel Platini hatte auf seiner Inspektionsreise Anfang Juli zwar Bagger vermisst, war aber mit vielen Versprechungen heimgekehrt. Die Tendenz scheint dahin zu gehen, den Verantwortlichen Glauben zu schenken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel