Der Präsident des ukrainischen Verbandes, Grigorij Surkis, hat enthüllt, dass die UEFA der Ukraine erst auf seinen Appell hin eine Galgenfrist bis zum 30. November dieses Jahres eingeräumt habe, um die vier ukrainischen Ausrichterstädte der EURO 2012 europameisterschaftstauglich zu machen.

In Polen stehen Warschau, Danzig, Breslau und Posen als Ausrichterstädte fest.

In der Ukraine kämpft Kiew noch um den Status des Endspielortes, Donezk, Lemberg und Charkow sind für ein EM-Spiel noch nicht geeignet und müssen bis 30. November nachbessern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel