Der kolumbianische Fußballverband (FCF) hat Ermittlungen wegen des Verdachts von Spielmanipulationen in zwei Fällen eingeleitet, bestätigte FCF-Präsident Luis Bedoya der kolumbianischen Tageszeitung "El Tiempo".

"Wir müssen überprüfen, ob eine Schiedsrichterentscheidung vielleicht mehr war, als nur ein einfacher Irrtum. Wir müssen untersuchen, ob es einen Zusammenhang mit abgeschlossenen Wetten gibt."

Konkret konzentrieren sich die Untersuchungen auf die derzeit laufende Playoff-Runde der kolumbianischen Meisterschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel