Die mexikanischen Teams werden in der kommenden Saison wieder in die Wettbewerbe des südamerikanischen Verbandes CFS zurückkehren.

Dies bestätigte CFS-Präsident Nicolas Leoz am Dienstagabend. Am 8. Mai hatten sich die mexikanischen Vereine aus Protest aus der laufenden Copa Libertadores zurückgezogen, weil sich mehrere südamerikanische Teams aus Angst vor der Schweinegrippe geweigert hatten, gegen die Mexikaner anzutreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel