Die bisher gültige Altersbegrenzung für die Wahl der Nationalmannschaft wurde abgeschafft. Demnach können Spieler mit zwei oder mehr Staatsbürgerschaften zukünftig auch nach dem 21. Lebensjahr noch den Landesverband wechseln.

Die FIFA hat auf dem Kongress in Nassau (Bahamas) auf Antrag des algerischen Verbandes beschlossen, dass die bisherige Begrenzung nicht mehr gilt.

Einzige Einschränkung bleibt weiterhin, dass ein Wechsel dann nicht mehr möglich ist, wenn ein Spieler für eine bestimmte Nation bereits ein A-Länderspiel absolviert hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel