Der Wechsel von Kaka vom AC Mailand zu Real Madrid scheint so gut wie beschlossen.

Die Milan-Bosse gaben zu, dem "unmoralischen Angebot" von Real wohl nicht widerstehen zu können.

"Wir können uns nicht erlauben, 70 Millionen Euro zu verlieren. Hinter Kakas Transfer stehen ausschließlich wirtschaftliche Motivationen. Wir haben alle ein Herz, doch wenn das Angebot derart hoch ist, muss sich auch ein großes Herz mit Zahlen auseinandersetzen", sagte Milans Geschäftsführer Adriano Galliani der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel