Der FC Barcelona steht offenbar vor der Verpflichtung des Schweden Zlatan Ibrahimovic von Inter Mailand.

Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" ist Inter-Chef Massimo Moratti nach Barcelona gereist und hat bereits erste Gespräche mit Barca-Boss Joan Laporta geführt.

70 Millionen Euro soll die Ablösesumme betragen, die Moratti fordert. Als Gegenleistung für Ibrahimovic ist zudem Barca-Stürmer Samuel Eto'o im Gespräch. Noch unklar ist, ob der Kameruner die Katalanen vor Ende seines Vertrags im Jahr 2010 verlässt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel