Auf Bitten der brasilianischen Regierung werden die brasilianischen Spitzenklubs der Idole Ronaldo und Adriano an einem noch zu bestimmenden Datum ein "Friedensspiel" in Palästina austragen.

Laut Luis Paulo Rosenberg, Marketing-Direktor bei Corinthians Sao Paulo, habe Ronaldo schon bei seiner Vertragsunterschrift auf ein Wohltätigkeitsspiel im Autonomiegebiet gedrängt. Flamengo Rio de Janeiro bestätigte bereits das Mitwirken Adrianos.

Bereits 2004 hatten die Brasilianer ein sogenanntes "Jogo da Paz" in Haiti ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel