Eine Umfrage unter 303 Erstliga-Profis der belgischen Fußball-Liga hat ein bemerkenswertes Ergebnis gebracht.

67,8 Prozent der befragten Profis erklärten in einer Umfrage der Zeitschrift "Sport Voetbal Magazine", dass kein Platz für Homosexuelle in der ersten Liga sei.

Lediglich 32,2 Prozent sprachen sich für Homosexuelle in der höchsten Klasse des Landes aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel