Die französische Eliteliga Ligue 1 wird ab der kommenden Saison für die nächsten drei Jahre mit einheitlichen Bällen spielen.

Der deutsche Sportartikelhersteller Puma zahlt für die Laufzeit des Vertrages zehn Millionen Euro.

In Deutschland hatte vor einigen Wochen adidas das Rennen um den Ligaball gemacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel