Im peruanischen Fußball herrscht das Chaos offenbar an allen Ecken und Enden.

Nach einer Kette von Missverständnissen und Organisationspannen "vergaß" die Leitung der Nationalmannschaft nun nach dem WM-Qualifikationsspiel in Kolumbien (0:1) ihren Spieler Hernan Rengifo im Hotel und ließ den Stürmer ohne Papiere im Gastland zurück.

Laut der Tageszeitung "El Bocon" zufolge erhielt Rengifo keine Mitteilung über die kurzfristige Vorziehung des Abflugs und schlummerte noch, als Tross sich inklusive sämtlicher Dokumente auf die Rückreise begab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel