Die türkische Turkcell Süperlig wird immer Deutscher. Nach Christoph Daum, der zu Fenerbahce wechseln wird und Thomas Doll, der in der vergangenen Woche einen Vertrag bei Genclerbirligi unterschrieb, heuert nun auch Jürgen Röber in die Türkei an.

Der ehemalige Bundesliga-Coach einigte sich mit dem Hauptstadtclub Ankaraspor auf einen Zwei-Jahres-Vertrag. Röber tritt die Nachfolge von Aykut Kocaman, der als Sportdirektor zu Fenerbahce wechselte, an.

Bei seiner Vorstellung verglich Röber seinen neuen Arbeitgeber mit seinem Ex-Klub Hertha BSC.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel