Bei Ausschreitungen nach einem Spiel in Ecuador wurde ein Fan erstochen. Nach Angaben des Roten Kreuzes starb ein Anhänger von Cop-Libertadores-Sieger Liga de Quito an den Folgen der Verletzungen, die der 23-Jährige nach dem 2:0-Sieg seines Teams gegen El Nacional bei gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Anhängern der gegnerischen Mannschaft durch Messerstiche erlitten hatte.

Weitere Angaben über mögliche Verletzte und etwaige Verhaftungen liegen bisher nicht vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel