Zu heftigen Ausschreitungen kam, nachdem dem rumänischen Erstligisten FC Poli Timisoara auf Initiative der FIFA 6 Punkte abgezogen worden waren. Rund 3000 Fans bewarfen Polizisten, die mit Tränengas zurückschossen, mit Steinen.

Der Internationale Sportgerichtshof hatte entschieden, dass der FC Namen und Vereinsfarben des ursprünglichen Vereins FC Politehnica nicht verwenden darf.

Marian Iancu bezeichnet das Urteil als "illegal" und kündigt die Auflösung des FC an.

"Endgültig: Wir werden keine Spiele mehr bestreiten", so der Klub-Besitzer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel