Robert Louis-Dreyfus, Hauptaktionär des franzosischen Erstligisten Olympique Marseille und Vorstandsmitglied beim belgischen Klub Standard Lüttich, ist im Alter von 63 Jahren an Leukämie gestorben.

Milliardär Louis-Dreyfus gehörte seit dem Jahr 2000 der Familien-Holding Louis-Dreyfus-Group an und leitete von April 1993 bis Anfang 2001 Europas grössten Sportartikelhersteller adidas.

Französischen Medienberichten zufolge investierte der Geschäftsmann rund 200 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen in den Champions-League-Sieger von 1993.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel