Ivan Hasek, Präsident des tschechischen Fußball-Verbandes CMFS, wird bis zum Ende der WM-Qualifikation die Nationalmannschaft des Vizeeuropameisters von 1996 als Interimscoach betreuen.

"Außergewöhnliche Maßnahmen erfordern außergewöhnliche Lösungen", sagte Hasek: "Ich werde die Verantwortung übernehmen, aber ab der nächsten Qualifikation werden wir ein neues Konzept vorlegen, an dem ich nicht beteiligt bin."

Tschechien liegt derzeit mit sieben Punkten Rückstand zu Platz eins nur auf Rang vier der Qualifikationsgruppe 3.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel