Fußball-Fans aus ganz Europa haben am vergangenen Wochenende in Hamburg das Netzwerk "Football Supporters International" (FSI) als erste gemeinsame Interessenvertretung gegründet.

Das achtköpfige Führungsgremium soll unter anderem als Sprachrohr der Anhänger gegenüber der Europäischen Fußball-Union (UEFA) und der Europäischen Kommission fungieren.

An dem Fankongress in Hamburg nahmen mehr als 350 Delegierte aus 29 Ländern teil, die über zwei Millionen organisierte Fußballfans vertraten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel