Nach ausführlichen Untersuchungen der Stadionkatastrophe im vergangenen März hat die FIFA die Elfenbeinküste mit diversen Strafen belegt.

Der Verband der Ivorer muss umgerechnet 33.000 Euro zahlen und darf zudem beim nächsten WM-Qualifikationsspiel weniger Zuschauer in das Stadion von Abidjan lassen.

Beim WM-Qualifikationsspiel zwischen der Elfenbeinküste und Malawi war es im überfüllten Stadion zu einer Massenpanik gekommen, in deren Folge eine Mauer eingestürzt war. Das Unglück forderte am Ende 22 Tote und mehr als 130 Verletzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel