Die britische Regierung wird alle Dokumente über die Stadionkatastrophe von Hillsborough, bei der am 15. April 1989 96 Menschen starben und 766 Personen verletzt wurden, freigeben.

"Hillsborough war eine furchtbare Tragödie, und die Regierung ist entschlossen, der Öffentlichkeit alle Informationen zugängig zu machen", teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit.

"Diese Veröffentlichung berücksichtigt die Wünsche der Familien der Opfer, die darum gebeten hatten, Informationen über ihre Angehörigen zu bekommen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel