Bei Real Madrid läuft es trotz immenser Transfer-Ausgaben nicht rund. Die "Königlichen" verpassten durch ein 1:2 in Sevilla gegen Juventus Turin das Finale des Peace-Cups.

Fabio Cannavaro brachte den italienischen Rekordmeister in der 3. Min. früh in Führung. Zwar traf Cristiano Ronaldo vom Elfmeterpunkt zum zwischenzeitlichen 1:1, doch Ex-Bundesliga-Profi Hasan Salihamidzic versetzte der teuersten Mannschaft der Welt in der 49. Min. den K.o.

Juventus trifft im Finale auf Aston Villa, das sich mit 2:1 gegen den FC Porto durchsetzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel