Ein Verband macht greift durch: Der australische Verband (FFA) hat ein hartes Vorgehen gegen das Simulieren auf dem Platz angekündigt.

Wer mit "Schwalben" Elfmeter schinden oder theatralisches Fallenlassen Rote Karten provozieren will, soll künftig für zwei Spiele gesperrt werden.

Sollte der Schiedrichter auf Schauspierei hereingefallen sein, behält sich der Verband vor mit Video-Beweisen nachträglich Sperren zu verhängen.

Andererseits werden auch Feldverweise, die zu Unrecht ausgesprochen wurden, zurückgenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel