Der norwegische Nationalspieler John Arne Riise hat am Montag vor einem Gericht in Oslo gegen seinen ehemaligen Agenten ausgesagt.

Dieser wird beschuldigt, beim Profi vom AS Rom und Ex-Liverpool-Spieler umgerechnet 2,5 Millionen Euro unterschlagen zu haben. "Er war mein bester Freund und Berater. Ich hatte totales Vertrauen in ihn. Ich habe oft Dokumente unterschrieben, ohne sie mir vorher durchgelesen zu haben", sagte Riise.

Der Agent hatte den schussgewaltigen Linksfuß von 2001 bis 2005 betreut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel