Der peruanische Erstligist FBC Melgar kann derzeit keine Spiele austragen.

Die Mannschaft aus dem Andenstaat fällt einem Boykott durch die Schiedsrichter zum Opfer.

Grund ist eine Attacke gegen den Unparteiischen Hector Pacheco, der das Heimspiel von Melgar gegen Cesar Vallejo (1:1) am vergangenen Donnerstag geleitet hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel