Bayern Münchens Mittelfeld-Star Franck Ribery ist nach seinen überstandenen Adduktorenproblemen in den Kader für die nächsten WM-Qualifikationsspiele der französischen Nationalmannschaft berufen worden.

Nationaltrainer Raymond Domenech nominierte den 26-Jährigen für die Partien am 5. September gegen Rumänien in Paris Saint-Denis und am 9. September in Serbien in Belgrad.

Die Franzosen müssen in der Europa-Gruppe 7 mit 13 Punkten aus sechs Spielen auf dem zweiten Platz hinter Serbien (7 Spiele/18 Punkte) um die direkte WM-Qualifikation bangen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel