Der US-Sportartikelkonzern Nike hat durch den Verkauf der US Soccer League (USL) ein wichtiges Standbein im Fußball-Markt der USA aufgegeben.

Nike veräußerte die USL, die unter der Profiliga Major League Soccer (MLS) angesiedelt ist, an NuRock Soccer Holdings.

Strategisch stellt der Verkauf für Nike trotz eines mittelfristigen Sponsoring-Vertrages seiner Tochter Umbro mit der USL einen Rückzug aus dem US-Fußball dar. Denn der Nike-Konkurrent adidas fungiert in der öffentlichkeitswirksameren MLS langfristig als einer der Hauptsponsoren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel