Frankreichs Schiedsrichter sind sauer darüber, dass sie ihre Honorare erst mit Verspätung erhalten. Sie haben deshalb einen Brief an Schiedsrichter-Boss Jean-Louis Piette geschrieben.

Die Nachrichten-Agentur "AFP" zitiert aus dem Brief: "Seit der Beginn der Saison haben die Schiedsrichter und ihre Assistenten noch keinen Pfennig für ihre Arbeit gesehen, die sie für die beiden Profiligen ausüben. Viele Schiedsrichter sind aber fast vollständig von den Einnahmen aus der Schiedsrichterei abhängig."

In Frankreich sind vier Spieltage absolviert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel